Wappnen Sie sich mit dem besten Virenschutz gegen Gefahren im Internet

thumbnail

Wappnen Sie sich mit dem besten Virenschutz gegen Gefahren im Internet

Mittlerweile ist es kaum noch möglich, gefahrlos im Internet zu surfen. Selbst der vorsichtigste Nutzer muss sich vor Virenangriffen fürchten. Für größtmögliche Sicherheit braucht es den besten Virenschutz. Welcher das ist, hängt von vielen Faktoren ab. So muss der beste Virenschutz für Privatanwender und für Unternehmen nicht der selbe sein, da hier verschiedene Dinge von Bedeutung sind. Außerdem ist nicht nur der Schutz an sich ausschlaggebend. Wer der beste Virenschutz sein möchte, der sollte auch auf die Bedienbarkeit Wert legen. Es ist auch nicht zu unterschätzen, wie viel Leistung das Programm vom PC abverlangt. Frisst der beste Virenschutz zu viel Performance, kann man ihn kaum verwenden, da der gesamte Computer dadurch langsamer wird. Da ist es deutlich angenehmer, wenn der beste Virenschutz sowohl den PC weniger belastet, als auch an sich flott unterwegs ist. Für unabhängige Tests irrelevant, ist für Sie persönlich natürlich auch der Preis von Bedeutung. Sie können es sich wahrscheinlich schon denken: Wer den besten Virenschutz haben möchte, muss zur Geldbörse greifen. Die Top-Antivirenprogramme sind allesamt kostenpflichtig, aber es gibt auch kostenfreie Alternativen, die sich durchaus nicht zu verstecken brauchen und mit denen viele Nutzer auskommen sollten. Nur das auf Windows vorinstallierte Microsoft Windows Defender ist kaum empfehlenswert. Sie sollten sich also schon die Mühe machen und ein externes Programm für Ihren Windows-Rechner herunterladen.

Der beste Virenschutz laut dem AV-Test-Institut

Laut dem AV-Test-Institut, einem unabhängigen Anbieter für Antivirenforschung, werden pro Sekunde fünf neue Schadprogramme auf das World Wide Web losgelassen. Dabei gehe es den Cyberkriminellen vor allem um Profit und um den virtuellen Besitz der Internet-Nutzer. Mit einem guten Programm für Virenschutz können Sie sich vor diesen Gefahren schützen. Das AV-Testinstitut testet in diesem Zusammenhang regelmäßig gängige Programme und ermittelt so den besten Virenschutz. Dabei wird über einen Zeitraum von zwei Monaten getestet und es werden jeweils bis zu sechs Punkte in drei Kategorien vergeben: Schutzwirkung, Geschwindigkeit und Benutzbarkeit. Im aktuellsten Test von Dezember 2016 gab es keinen alleinigen besten Virenschutz für Unternehmen. Den ersten Platz teilten sich Kaspersky Lab Small Office Security 5 und Bitdefender Endpoint Security 6.2. Beide räumten Bestnoten in Schutz, Leistung sowie Bedienbarkeit ab. Den besten Virenschutz für Privatanwender hingegen bietet für das AV-Test-Institut Kaspersky Lab Internet Security 2017, das ebenfalls in allen drei Kategorien sechs Punkte erzielen konnte. Sie sehen, der beste Virenschutz ist immer auch von Ihren Bedürfnissen abhängig. Für alle Programme, die insgesamt mindestens 17,5 Punkte erreichen, vergibt das AV-Test-Institut zudem das Siegel „Top Produkt“. In den letzten Tests haben bei den Programmen für Unternehmen Bitdefender Endpoint Security 6.2 und Kaspersky Lab Small Office Security 5 diese Punktzahl erreicht. Bei den Programmen für Privatanwender schafften es hingegen Bitdefender Internet Security 2017, Kaspersky Lab Internet Security 2017 sowie Trend Micro Internet Security 2017. Diese Programme dürfen sich also zu der Kategorie des besten Virenschutzes zählen. Das beste Gratis-Programm war laut dem Test übrigens Avast Free AntiVirus. Wer also kein Geld für den besten Virenschutz ausgeben möchte, ist mit diesem Programm an der richtigen Adresse.

Microsofts Lösung ist vom Titel als bester Virenschutz weit entfernt

Windows eigene Lösung Microsoft Windows Defender schneidet übrigens in den meisten Tests eher schlecht ab und ist vom besten Virenschutz weit entfernt. Zwar wird die Benutzbarkeit gelobt, da das Programm wohl das unkomplizierteste ist. Beim Microsoft Windows Defender passiert alles im Hintergrund und das Programm scannt den PC ganz automatisch. In Sachen Schutz und Leistung muss das Programm jedoch der Konkurrenz den Vortritt lassen. Im AV-Test bekommt die Lösung von Windows in der Schutzwirkung drei Punkte, in der Geschwindigkeit 4,5 Punkte und in der Bedienbarkeit 5,5 Punkte. Nur ein Programm, Comodo Internet Security Premium 8.4, schnitt im Test schlechter ab. Wer also Windows besitzt und sich über das vorinstallierte Programm gefreut hat und regelmäßig im Internet unterwegs ist, der sollte lieber doch ein anderes Programm beziehen. Gerade in der Schutzwirkung sollte ein Antiviren-Programm bessere Ergebnisse erzielen, selbst wenn es nicht der beste Virenschutz sein will.

Der beste Virenschutz unter den kostenfreien Programmen

Wer kein Geld für den besten Virenschutz ausgeben möchte, kann auch mit kostenlosen Programmen einen guten Schutz erzielen. Dabei kommen die kostenlosen Programme im Test zwar nicht an die besten Virenschutz-Programme heran, schneiden teilweise aber dennoch gut ab. Besonders gute Ergebnisse erzielt Avast Free Antivirus. Im AV-Test bekommt das Programm in der Schutzwirkung und der Benutzbarkeit sogar die vollen sechs Punkte. Lediglich die Geschwindigkeit lässt zu wünschen übrig und wirft die Lösung von Avast hinter die besten Virenschutz-Programme zurück. Aber auch mit Avira Free Antivirus oder AVG Anti-Virus Free sind Sie zumindest besser gesichert als mit dem auf Windows vorinstallierten Microsoft Windows Defender.

Bester Virenschutz für die Sicherheit im Internet

Wer also den besten Virenschutz haben will, kommt an Kaspersky Lab Internet Security 2017, Kaspersky Lab Small Office Security 5, Bitdefender Endpoint Security 6.2 oder Trend Micro Internet Security 2017 nicht vorbei. Wenn Sie kein Geld ausgeben mögen, ist Avast Free Antivirus die beste Wahl. In einem Softwareshop können Sie diese Antivirenprogramme kostengünstig erwerben.

Tornadosoft.de