Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
microsoft-windows-10-pro-for-workstations
Windows 10 Pro for Workstation
Leistung nicht durch Betriebssysteme ausbremsen mit Windows 10 Pro for Workstations Mit Workstations sind seit vielen Jahren Rechner gemeint, die durch die herausragende Hardware für besonders leistungsstarke Anwendungen vorgesehen sind....
ab 195,00 €
Microsoft Windows 10 Pro
Microsoft Windows 10 Pro
Windows 10 Pro - mehr Leistung und Sicherheit für den professionellen Arbeitsplatz Microsoft bietet, wie schon bei Vorgängerversionen, eine speziell auf professionelle Anwender abgestimmte Version seines Betriebssystems Windows 10 an,...
ab 45,00 € 60,00 €
Windows10 Home
Microsoft Windows 10 Home
Windows 10 Home - ein Windows für alle Geräte Microsoft bietet mit Windows 10 ein Betriebssystem, das auf verschiedenen Geräteklassen wie Desktop-PC, Notebook oder Tablet einsetzbar ist, ohne dass der Nutzer substantielle Unterschiede...
ab 39,00 €
microsoft-windows-10-enterprise
Microsoft Windows 10 Enterprise
Perfekt für Geschäftsanwender und Unternehmen geeignet: Windows 10 Enterprise Betriebssysteme wie Microsoft Windows 10 werden immer in verschiedenen Varianten gefertigt, um möglichst viele Kunden zu erreichen und den jeweiligen Anwendern...
ab 79,00 €

Microsoft Windows 10 Betriebssystem

Welche neuen Elemente und Funktionen hat Windows 10 zu bieten?

Das neueste Betriebssystem von Microsoft (Markteinführung im Jahr 2015) besitzt viele Vorteile gegenüber den älteren Versionen. Windows 10 beeindruckt durch eine gute Mischung aus einer schnelleren Hardware, einer verbesserten Sicherheit, einer guten Systemverwaltung und neu eingeführten Komponenten. Ein modernes Design sowie eine hohe Benutzerfreundlichkeit runden das hervorragende Profil ab. Doch gehen wir einmal etwas genauer ins Detail:

Zunächst einmal weist Windows 10, aufgrund einer verbesserten Hardware-Beschleunigung, einen deutlich verkürzten Systemstart auf. Im Vergleich zur Vorgängerversion startet es ein paar Sekunden schneller. Der Hochfahrprozess in Windows 7 braucht dagegen drei Mal solange. Darüber hinaus erzielt Windows 10 einen Fortschritt in Sachen Sicherheit. Eine biometrische Anmeldung über 3D-Kameras und ein Fingerabdruckscanner stellen zum Beispiel zwei neue Sicherheitsmaßnahmen dar. Der allseits bekannte Defender wurde nach Windows 7 zwar zu einem Virenscanner erweitert (damals nur eine Adware- und Spyware-Software), kann jedoch auch in hier weiterhin nur als Basisschutz betrachtet werden. Daher wird der Defender nach der Installation eines Antivirenprogramms automatisch deaktiviert. Er lässt sozusagen dem besseren Programm den Vortritt.

Verbesserte Programme in Windows 10>/h3>

Windows 10 verfügt außerdem einerseits über eine neue Systemsteuerung sowie andererseits über nützliche vorinstallierte Programme (Apps), wie beispielsweise in den Bereichen Email und Kalender. Des Weiteren überzeugt das Betriebssystem durch ein großes Repertoire an besonderen Funktionen. Der Tablet-Modus etwa erlaubt Nutzern von Hybridgeräten (Geräte mit abnehmbarer Tastatur) in die Touch-Bedienung zu wechseln. Das Betriebssystem kann folglich über die Continuum-Funktion per Touchscreen bedient werden. Ein anderes Highlight verkörpert die Sprachsteuerung durch den Suchassistenten Cortana. Dieser reagiert auf Sprachkommandos und antwortet über diverse Suchergebnisse beziehungsweise passende Links im Browser. Alternativ lässt sich Cortana ebenfalls per Tastatur benutzen.

Eine weitere Neuerung ist der von Microsoft entwickelte Browser mit dem Namen Edge. Dieser soll auf Sicht den bisherigen Standardbrowser Internet Explorer verdrängen. Zudem wurden das klassische Startmenü sowie der Start-Button, welche bei Windows 8 fehlten, wieder in Windows 10 zurückgeholt. Für Windows 7 Fans bedeutet dies also nur eine geringfügige Umstellung bei einem etwaigen Wechsel. Ferner wurde ein sogenanntes Info-Center integriert. Dabei handelt es sich um eine Sidebar am rechten Bildschirmrand. Das Info-Center zeigt alle Meldungen des Betriebssystems an und informiert gleichzeitig über Benachrichtigungen aus den sozialen Medien, wie Facebook, Twitter oder Skype.

Welche Versionen von Windows 10 sind auf dem Markt erhältlich?

Insgesamt kursieren sieben verschiedene Versionen im Handel. Für die Mehrheit der Windows-Nutzer bietet sich die Home Edition an. Diese orientiert sich von der Ausstattung her vor allem an den Bedürfnissen privater Anwender. Sowohl Neukunden als auch fortgeschrittene Windows-Veteranen werden mit Home ihre Freude haben. Die Pro Version eignet sich stattdessen mehr für fortgeschrittene Nutzer und Unternehmen, welche den Computer überwiegend bei der täglichen Arbeit benötigen. Der Funktionsumfang von Pro entspricht grundsätzlich dem von Home. Erweitert wird dieser allerdings durch Anwendungen, die speziell an die Bedürfnisse von kleinen Unternehmen angepasst sind.

Windows 10 Education ist dagegen im besonderen Maße für Schulen und Universitäten eine interessante Anschaffung. Das Betriebssystem hat Schüler, Studenten, Lehrer und Dozenten als seine Zielgruppe auserkoren. Weiterhin besteht die Option von einer Home oder Pro Version auf die Education Edition upzugraden. Die Enterprise Version umfasst das Funktionsspektrum von Pro mit zusätzlichen Anwendungen für mittelgroße bis große Unternehmen. Zwei weitere Versionen aus dieser Reihe von Betriebssystemen sind Mobile und Mobile Enterprise. Diese Betriebssysteme finden auf mobilen Geräten, wie zum Beispiel dem Windows-Phone, ihre Verwendung. Die letzte Edition, die in unserer Auflistung noch fehlt, trägt die Bezeichnung IoT (Internet of Things) Core. Sie wurde ebenso für kleine internetfähige Geräte konzipiert.

Welche neuen Elemente und Funktionen hat Windows 10 zu bieten? Das neueste Betriebssystem von Microsoft (Markteinführung im Jahr 2015) besitzt viele Vorteile gegenüber den älteren Versionen.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Microsoft Windows 10 Betriebssystem

Welche neuen Elemente und Funktionen hat Windows 10 zu bieten?

Das neueste Betriebssystem von Microsoft (Markteinführung im Jahr 2015) besitzt viele Vorteile gegenüber den älteren Versionen. Windows 10 beeindruckt durch eine gute Mischung aus einer schnelleren Hardware, einer verbesserten Sicherheit, einer guten Systemverwaltung und neu eingeführten Komponenten. Ein modernes Design sowie eine hohe Benutzerfreundlichkeit runden das hervorragende Profil ab. Doch gehen wir einmal etwas genauer ins Detail:

Zunächst einmal weist Windows 10, aufgrund einer verbesserten Hardware-Beschleunigung, einen deutlich verkürzten Systemstart auf. Im Vergleich zur Vorgängerversion startet es ein paar Sekunden schneller. Der Hochfahrprozess in Windows 7 braucht dagegen drei Mal solange. Darüber hinaus erzielt Windows 10 einen Fortschritt in Sachen Sicherheit. Eine biometrische Anmeldung über 3D-Kameras und ein Fingerabdruckscanner stellen zum Beispiel zwei neue Sicherheitsmaßnahmen dar. Der allseits bekannte Defender wurde nach Windows 7 zwar zu einem Virenscanner erweitert (damals nur eine Adware- und Spyware-Software), kann jedoch auch in hier weiterhin nur als Basisschutz betrachtet werden. Daher wird der Defender nach der Installation eines Antivirenprogramms automatisch deaktiviert. Er lässt sozusagen dem besseren Programm den Vortritt.

Verbesserte Programme in Windows 10>/h3>

Windows 10 verfügt außerdem einerseits über eine neue Systemsteuerung sowie andererseits über nützliche vorinstallierte Programme (Apps), wie beispielsweise in den Bereichen Email und Kalender. Des Weiteren überzeugt das Betriebssystem durch ein großes Repertoire an besonderen Funktionen. Der Tablet-Modus etwa erlaubt Nutzern von Hybridgeräten (Geräte mit abnehmbarer Tastatur) in die Touch-Bedienung zu wechseln. Das Betriebssystem kann folglich über die Continuum-Funktion per Touchscreen bedient werden. Ein anderes Highlight verkörpert die Sprachsteuerung durch den Suchassistenten Cortana. Dieser reagiert auf Sprachkommandos und antwortet über diverse Suchergebnisse beziehungsweise passende Links im Browser. Alternativ lässt sich Cortana ebenfalls per Tastatur benutzen.

Eine weitere Neuerung ist der von Microsoft entwickelte Browser mit dem Namen Edge. Dieser soll auf Sicht den bisherigen Standardbrowser Internet Explorer verdrängen. Zudem wurden das klassische Startmenü sowie der Start-Button, welche bei Windows 8 fehlten, wieder in Windows 10 zurückgeholt. Für Windows 7 Fans bedeutet dies also nur eine geringfügige Umstellung bei einem etwaigen Wechsel. Ferner wurde ein sogenanntes Info-Center integriert. Dabei handelt es sich um eine Sidebar am rechten Bildschirmrand. Das Info-Center zeigt alle Meldungen des Betriebssystems an und informiert gleichzeitig über Benachrichtigungen aus den sozialen Medien, wie Facebook, Twitter oder Skype.

Welche Versionen von Windows 10 sind auf dem Markt erhältlich?

Insgesamt kursieren sieben verschiedene Versionen im Handel. Für die Mehrheit der Windows-Nutzer bietet sich die Home Edition an. Diese orientiert sich von der Ausstattung her vor allem an den Bedürfnissen privater Anwender. Sowohl Neukunden als auch fortgeschrittene Windows-Veteranen werden mit Home ihre Freude haben. Die Pro Version eignet sich stattdessen mehr für fortgeschrittene Nutzer und Unternehmen, welche den Computer überwiegend bei der täglichen Arbeit benötigen. Der Funktionsumfang von Pro entspricht grundsätzlich dem von Home. Erweitert wird dieser allerdings durch Anwendungen, die speziell an die Bedürfnisse von kleinen Unternehmen angepasst sind.

Windows 10 Education ist dagegen im besonderen Maße für Schulen und Universitäten eine interessante Anschaffung. Das Betriebssystem hat Schüler, Studenten, Lehrer und Dozenten als seine Zielgruppe auserkoren. Weiterhin besteht die Option von einer Home oder Pro Version auf die Education Edition upzugraden. Die Enterprise Version umfasst das Funktionsspektrum von Pro mit zusätzlichen Anwendungen für mittelgroße bis große Unternehmen. Zwei weitere Versionen aus dieser Reihe von Betriebssystemen sind Mobile und Mobile Enterprise. Diese Betriebssysteme finden auf mobilen Geräten, wie zum Beispiel dem Windows-Phone, ihre Verwendung. Die letzte Edition, die in unserer Auflistung noch fehlt, trägt die Bezeichnung IoT (Internet of Things) Core. Sie wurde ebenso für kleine internetfähige Geräte konzipiert.

Zuletzt angesehen